• Top2
  • Top5

Die Geschäftsstelle ist vom 15.08.2016 bis 09.09.2016 geschlossen.

Aktuelles aus dem Vereinsleben

  • Fußball-Junioren E: Saisonabschlussfeier in Waldsachsen
    25.08.2016 / Fußball Aktuell

    Ende Juli feierten unsere E-Junioren zusammen mit Eltern und Gönnern eine gigantische Saisonabschlussfeier in Waldsachsen.

    Bei Bratwürsten & Steaks blieben die rund 80 Gäste bis spät in den Abend hinein. Mit allerhand Preisen und Ehrungen für die abgelaufene Saison und einigen Mini Spielen startete die Juniorenparty, das Highlight war dann zu späterer Stunde das Eltern gegen Kinder Spiel über 2 mal 20 Minuten, in dem sich die Eltern knapp mit 7:6 im Elfmeterschießen durchsetzten.

    Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns von der E-Jugend der SG Rödental Fußball nochmal herzlich bei allen Unterstützern, Sponsoren, Eltern und Fans für das tolle Jahr bedanken. Auf ein Neues in der Saison 2016/17!

    20160730 E Saisonabschluss 120160730 E Saisonabschluss 220160730 E Saisonabschluss 320160730 E Saisonabschluss 420160730 E Saisonabschluss 520160730 E Saisonabschluss 620160730 E Saisonabschluss 7

  • Fußball-Junioren E/F: Neue Spielpläne sind online!
    23.08.2016 / Fußball Aktuell

    Die neuen Spielpläne für die folgenden Juniorenmannschaften sind auf den jeweiligen Seiten abrufbar:

    - E1-Junioren

    - E2-Junioren

    - F1-Junioren

    - F2-Junioren

  • Fußball-Herren SG2/TSV3: Erster Sieg der laufenden Saison
    23.08.2016 / Fußball Aktuell

    Spielbericht: SG2/TSV3 - SV Meilschnitz 2

    Nach der sozusagen selbst verschuldeten Niederlage in der Vorwoche wollten die Jungs von Kreidler und Wachter heute ein anderes Gesicht gegen Meilschnitz 2 zeigen und den ersten Dreier einfahren.
    Sie begannen auch druckvoll und versuchten, schon beim Aufbauspiel die Meilschnitzer zu stören, was auch phasenweise gelang. Die Gäste stellten sich eher defensiv und lauerten auf Konter, bei welchen sie immer wieder durchaus gefährlich nah vor das Tor der Hausherren kamen. Richtig gute Torraumszenen blieben allerdings erst einmal Mangelware. Nach 13 Minuten dann der etwas überraschende Führungstreffer für die Heimelf: Danny Schulz, der Mann der verrückten Tore, nahm sich aus 40 Metern ein Herz und zog ab, Schlussmann Krug, der etwas zu weit vor seinem Tor stand, konnte den senkenden Ball nicht mehr erreichen, 1:0! Das Spiel blieb unverändert, SG Rödental 2 / Mönchröden 3 machte das Spiel, Meilschnitz lauerte auf Konter. In der 35. Minute Glück für die Heimelf: Nach schlechtem Stellungsspiel der Hintermannschaft konnte der Stürmer der Gäste durch marschieren, scheiterte aber im Eisn-gegen-Eins am starken Karn. So blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung.

    Nach der Pause hatte die erste Chance die Heimelf: Nach schöner Einzelleistung von Marr flankte dieser in die Mitte, Joker-Oldie Weyhersmüller kam zwar mit der Fussspitze ran, aber konnte den Ball nicht mehr entscheiden drücken und so hielt Krug den Ball fest. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und in der 55. Minute war es so weit: Nachdem die linke Abwehrseite verwaist war konnte Jonas Knauer den Ball trocken im Netz unterbringen, der verdiente Ausgleich. Jetzt wankte die Führung der Heimelf: Binnen 8 Minuten hatten die Gäste gleich drei mal die Chance zum Führungstreffer: Zwei mal schossen sie aus ca 16 Metern halbrechter Position ab, einmal vorbei, einmal parierte Karn. Dann Glück für die Heimelf, nachdem Karn weit aus seinem Tor den Ball abluchsen wollte, der Stürmer der Meilschnitzer aber das Tor verfehlte! Zwischendurch hatte "Howy" Martinsen die große Chance auf den Ausbau der Führung, aber auch Krug im Tor der Meilschnitzer parierte glänzend. In der 67. Minute sorgte Alex Torka, der zuvor schon ein, zwei mal glücklos gescheitert war, für die umstrittene Führung: Der eingewechselte Wachter schickte auf der Außenbahn Weyhersmüller auf die Reise, der den Ball auf A. Torka spitzelte. Dieser schloss ab und der Ball prallte vom Torwart ins Tor. Hierbei war die Frage, ob der Ball tatsächlich komplett hinter der Linie war. Die Meilschnitzer reklamierten, der Schiri gab den Zweifelhaften Treffer. Dies gab der Heimelf wieder die nötige Sicherheit und 11 Minuten später konnte A. Torka wiederum erhöhen: Jan Marr steckte auf Torka durch, der seinen Gegenspieler austanzte und auf das kurze Ecke abschloss. Der Ball flutschte dem Torhüter unter dem Arm durch, der Rettungsversuch war hierbei nun deutlich hinter der Linie! 3:1! Nun brannte nicht mehr viel an, nach dem 3:1 merkte man, dass Meilschnitz nicht mehr daran glaubte und die Heimelf stand sicher. Den Schlusspunkt markierte Kehl mit einem ganz starken Auftritt: Er erkämpfte sich den Ball in der eigenen Hälfte, lies zwei Gegenspieler stehen in seinem Sprint nach vorne und schob cool und überlegt ins rechte Eck zum Endstand von 4:1 ein. Das Egebnis täuscht über den Spielverlauf, da gerade in den ersten 20 Minuten nach der Pause Meilschnitz die Möglichkeit hatte, den Ausgleich und eine eventuelle Führung zu erzielen! Letzten Endes blieb heute die Truppe ruhig und überstand so die Druckphase der Gäste und konnte die Punkte einfahren!