Aktuelles

SG-Schwimmabteilung. Zweiter Platz beim Pokalschwimmen

Rödental/Coburg. Die Schwimmabteilung der SG Rödental nahm beim 40. Pokalschwimmen mit einer 18 köpfigen Truppe in Coburg teil und sicherte sich einen hervorragenden 2.Platz. Alle Teilnehmer schwammen den Mehrkampf mit. Das heißt, dass die Punkte der besten vier Starts jedes Schwimmers addiert werden und daraus die Platzierung resultiert.

Weiterlesen

Einladung zum Beachhandball-Turnier 2017

Nicht mehr lange und die 12. Auflage unseres Beachhandball-Turnieres am Rande der Roesau steht an!

Hier für euch die wichtigsten Infos und der Weg zum Flyer:

Freitag, 30. Juni

Anreise ab 15:00 Uhr. Zeltplatz ist hinter der Alm (Rosenauer Weg), Autos bitte nur zum Ausladen auf die Wiese stellen, Autos könnt ihr am Festplatz parken.

Freitag abend findet die Feier hinter der Alm statt. Wir backen Pizza, für alle die nach einer langen Fahrt noch ein Essen brauchen.

Samstag, 01. Juli

Wir straten früh ab 10:00 Uhr mit dem Spielbetrieb

Frühstück gibt es am Kampfgericht ab 8:00 Uhr. Diesmal etwas verändert, belegte Brötchen, Kaffee und Kuchen ect. (jeder zahlt nur das was er möchte)

Am Abend findet unsere Feier im Olympia Zelt statt. Hier haben wir ein Fass Freibier organisieren können. Los geht's ab 21:00 Uhr. Also rechtzeitig da sein! ;-)

Sonntag, 02. Juli

Wir spielen wir wieder ab 10:00 Uhr, mit anschließender Siegerehrung

Die Duschen sind dieses Jahr an der Alm und im Sportheim. Gerne zeigen wir euch diese.

Wir freuen uns auf ein schönes Wochenende mit euch.
Das Orga Team

>>> Hier gelangt ihr zum Flyer

SG-Turner erleben das Deutsche Turnfest in Berlin

Mit insgesamt 31 Teilnehmern besuchte die Turnabteilung der SG Rödental das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin. Bei der weltgrößten Breitensportveranstaltung mit ca. 80.000 Teilnehmern standen nicht nur eine Vielzahl von Wettkämpfen auf dem Programm, sondern auch in einer eigens dafür ausgeschriebenen Turnfest-Akademie konnten Sportler und Trainer ihren Kenntnisstand erweitern.

Weiterlesen

Selina Jenke qualifiziert sich bei den Süddeutschen Meisterschaften für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

Rödental/Sindelfingen.Bei den Süddeutschen Meisterschaften, die vom 28.04.2017-30.04.2017 in Sindelfingen stattfanden, konnte die für die SG Rödental startende Schwimmerin Selina Jenke (Jahrgang 1998) zweimal die nötigen Pflichtzeiten unterbieten und über 50m Freistil und 50m Schmetterling an den Start gehen.

Mit einer neuen Bestzeit (0.29, 98s) vom Nachwuchsschwimmfest in Erfurt angereist, konnte sie diese nochmals toppen und erreichte in 0.29,53s den tollen, aber auch undankbaren 4. Platz in ihrer Jahrgangswertung. Es haben nur 24/100 zu einem Medaillenplatz gefehlt.

Über die 50m Freistil konnte Sie ihre Bestzeit (0.27, 95s) leider nicht bestätigen, und musste sich mit einem guten 5. Platz in 0.28,17s zufrieden geben. Hätte sie hier ihren Start nicht „verschlafen“, wären die nötigen 0.27,97s zu einem 3. Platz machbar gewesen.

Selina hat sich somit mit einem 10. und 15. Platz in der Deutschen Qualifikationsrangliste für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (Jahrgänge 1998-2005) in Berlin qualifiziert.

Mit Ann-Kathrine Schuller, die in der Deutschen Qualifikationsrangliste über 100m Brust auf Platz 25 steht, kann die SG Rödental mit 2 Schwimmerinnen unter den besten 30 ihres Jahrganges in Deutschland aufwarten und somit die regionale Dominanz untermauern.

 DSC4528

 

 

Betreiber fürs Vereinslokal gesucht

Für das grundlegend renovierte Vereinslokal der Sportgemeinschaft Rödental am Rosenauer Weg 3 suchen wir gastronomisch vorbelastete und experimentierfreudige Personen, die sich an einem neuen Betriebskonzept ausprobieren möchten, das sich besonders an die Jugend und jung gebliebene Leute in Rödental richtet.
Eine Verpachtung ist nicht vorgesehen; der Betreiber arbeitet im Auftrag des Vereins, Verwaltungs- und Rechnungswesen erledigt die nebenan liegende Geschäftsstelle des Vereins.
Interessenten und Interessentinnen wenden sich an die SG Geschäftsstelle Rosenauer Weg 3, 96472 Rödental, Tel: 0 95 63 / 6210, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neue Tische fürs Sportheim

Langsam aber sicher nimmt das "neue" Sportheim Gestalt an. In den letzten Tagen wurden die neuen Tische in Eigenregie gebaut und finden in den nächsten Tagen ihren neuen Bestimmungsort.

Ein herzliches Dankeschön an die unzähligen fleißigen Helfern!!

Pétanque, Boule? Kenn ich!

Ähnliche wie bei den Begriffen „Federball“ und „Badminton“ spricht man (In Deutschland) beim Freizeitspiel von Boule und beim Wettkampfsport von „Pétanque“.

Boule kennen die meisten in Form von bunten Plastikkugeln oder glänzenden Eisenkugeln die meist im Spielwarenhandel zu finden sind. Übrigens schätzt man anhand der verkauften „Freizeitkugeln“ dass es etwa 1 Million Freizeitspieler in Deutschland gibt.

Pétanque wird mit Wettkampfkugeln gespielt welche sich in Größe, Gewicht, Stähle, Oberflächen und Gravuren unterscheiden. Es gibt in Deutschland aktuell über 20.000 Spieler in etwa 700 Vereinen die diesen Sport ausüben.

Mit dem Bau der Boule-Bahn an der Alm sind die Pétanque-Spieler im Landkreis Coburg auf die SG Rödental aufmerksam geworden. Wer möchte kann jeden Sonntagnachmittag ab 14:00Uhr den Unterschied zwischen Boule und Pétanque selbst kennenlernen.

Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Die Pétanque-Freunde haben immer einige Sätze Kugeln dabei. Somit kann jeder den Unterschied zwischen Freizeit- und Wettkampfkugeln selbst erleben und auch Kinder die Junior-Boule mal testen, welche bei internationalen Jugendwettkämpfen zum Einsatz kommen.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

Offene Thüringer Meisterschaft - 3 Titel für die SGler

Schlag auf Schlag ging es bei den Kampfsportlern der Sportgemeinschaft Rödental mit den Turnieren im Mai. Am Sonntag, dem 14.07. war die Mannschaft der SG mit 11 Kämpfern nach Eisenach gefahren um bei diesem kleinen aber feinen Turnier nochmals die Fitness und das Kampfverhalten zu testen. Als Kampfrichter waren Sandra Stirn und Manuel Hergert aus Rödental mitgefahren und machten einen guten Job.

Eisennach 5 17 1

Niklas Jäkel-Helm (rechts)

Im Pointfight startete Elias Rausch bei den Burschen der Jugend B -32kg und konnte seinen ersten Kampf souverän gewinnen, anschliessend musste er sich gegen einen sehr guten „Kicker“ geschlagen geben und wurde so Zweiter.

Daniel Werle, der bei der Bayrischen Meisterschaft keinen guten Tag hatte, kämpfte bei diesem Turnier im Leichtkontakt und im Pointfighting. Er war in Topform und konnte alle seine Kämpfe gewinnen. Er wurde souverän Offener Thüringer Meister in beiden Disziplinen. Klasse Leistung des Dörfleser Knaben.

Max Paulfranz und Jonah Pilarzyk kämpften in unterschiedlichen Klassen, jedoch gegen den gleichen Gegner. Beide konnten gegen den WM-Dritten des letzten Jahres nichts entgegensetzen und verloren ihren Kampf.

Auch bei Franka Krüger und Antonia Kalb war an diesem Tag leider nichts zu holen in ihren Gewichtsklassen, waren doch auch hier Mädchen aus dem Nationalkader am Start.

In überragender Form war Niklas Jäckel-Helm der seine Kämpfe deutlich dominierte und auch souverän gewann. Jäckel-Helm wurde Offener Thüringer Meister im Leichtkontakt der Herren -69kg.

Der Coach Jochen Paulfranz startete erstmals wieder nach der EM im letzten Jahr bei den Masters, das sind Herren über 40 Jahre alt, in der Gewichtsklasse -94kg. In den leichteren Klassen war kein Starter gemeldet. Trotz der ca. 20 kg Unterschied konnte er sich souverän durchsetzen und holte sich schliesslich auch den Titel.

Julika Riss, die ihr 3. Turnier kämpfte, war sehr motiviert und kämpfte schon fast so effektiv wie ein alter Hase. Sie konnte ihre Kämpfe alle gewinnen und gewann so bei den Newcomern das Turnier. Von ihr wird man noch einiges hören.

Bei den Newcomern ging es auch für Joyce Kaiser um die Ehre. Sie hatte in Ihrer Größenklasse keine Gegnerin und darum entschloß sie sich mit ihrem Trainer zusammen bei den Jungs zu kämpfen. Die Rödentalerin kämpfte sehr entschlossen und gewann den ersten Kampf sehr sicher. Den Halbfinalkampf begann sie sehr gut und ging gleich mit drei Zählern in Vorsprung. Leider konnte sich ihr Gegener super auf sie einstellen und der Vorsprung verschwand so schnell wie er gekommen war. Joyce verlor den Kampf und durfte dann nochmals um den dritten Rang kämpfen. Hier lies sie keinen Zweifel an ihrem Vorhaben die Burschen mal ein bisschen aufzumischen und erkämpfte sich den dritten Platz!

Im Leichtkontakt hatte Marie Rose ein zu schweres Los. Bei einem kleinen Turnier wie diesem kann es schon mal passieren das zwei Gewichtsklassen zusammengelegt werden. Marie konnte gegen die Kämpferin aus Dresden, die doch einiges mehr wog, nichts entgegensetzen und kurz vor Ende der letzten Runde musste der Trainer den Kampf beenden. Das war schade, aber bestimmt vernünftiger als diese ungleiche Duell weiter laufen zu lassen.

Alles in allem haben die Rödentaler Kampfgeister fünf mal den ersten Platz belegt, vier mal den Zweiten und drei mal den Dritten. Rang drei in der Gesamtwertung aller Teilnehmer war dann ein tolles Ergebnis und jetzt geht es erst wieder am 10.06. und 11.06. um die Deutsche Meisterschaft in Bad Neustadt.

Eisennach 5 17 2

Unser Team in Eisenach

Verstärkung für die neue Saison

Mit Niklas Weisser und Hannes Drotleff haben sich gleich zwei junge Perspektivspieler unseren Reihen angeschlossen, die in der neuen Saison die 1. Mannschaft verstärken werden. Ihr Potential haben sie schon bei den Vereinsmeisterschaften bewiesen Niklas gewann die Konkurrenz und Hannes belegte Rang 3.

Niklas Weisser

von rechts: Hannes Drotleff mit "Headhunter Jan Schwandtke"

 

Rödental ermittel Stadtmeister im Turnen

Rödental:  Mit einem neuen Teilnehmerrekord fanden Anfang Mai die Stadtmeisterschaften im Turnen in der Franz-Goebel-Halle in Rödental statt. Neben dem Ausrichter SG Rödental, nahmen der VfB Einberg und erstmals seit vielen Jahren auch wieder der TSV Mönchröden teil.StMS2017 1

Weiterlesen

Turnabteilung gratuliert ihren Nachwuchstrainern

Gleich 6 junge Trainerassistenten aus den Reihen der Leistungsriegen darf die Turnabteilung zur bestanden Prüfung gratulieren. In einem 43 Übungseinheiten umfassenden Ausbildungszyklus über zwei Wochenenden erlernten die Teilnehmer / -innen sowohl theoretische, als auch praktische Grundfähigkeiten in der Ausübung einer Trainertätigkeit. Die Praxis umfasste unter anderem die Sportarten Orientierungslauf, Fitness, Gerätturnen, Tanz und Gymnastik. Aber auch aus den Bereichen funktionelle Gymnastik, Kraft + Ausdauer und kleine Spiele wurden viele neue Anreize vermittelt. Die Turnabteilung ist stolz auf so viel Engagement ihrer Jugendlichen und wünscht viel Spass und Erfolg bei der Umsetzung der neu erworbenen Kenntnisse.

Erfolge auf Verbandsebene

Mit Talida Reumschüssel und Tim Bauer hatten sich gleich zwei Nachwuchsspieler aus unseren Reihen für das 1. Landesbereichsranglistenturnier Bayern Nord der SchülerInnen A in Wackersdorf qualifiziert. Antonia Burlyaev wurde auf Grund ihrer vorher gezeigten Resultate sogar zum TOP 10 Bayern der Schülerinnen B eingeladen, das ebenso in Wackersdorf stattfand.

Talida ereichte bei ihrem Turnier einen hervorragenden 3. Platz. Tim musste leider feststellen, dass auf Verbandsebene die Trauben höher hängen und belegte Platz 10. Antonia wurde in ihrer sehr starken Konkurrenz Neunte, wobei sie einige Spiele unglücklich abgeben musste. Für beide war allerdings, dass Erreichen der jeweiligen Turniere schon ein großer Erfolg.

 1.von rechts: Talida Reumschüssel