Aktuelles

Saisonrückblick

Nachdem die laufende Saison aufgrund der Corona Krise vom Bayerischen Tischtennisverband am 13.03.2020 abgebrochen wurde, muss über deren Wertung von den Verbänden noch eine Entscheidung getroffen werden. Dabei stehen zwei Szenarien im Raum: entweder komplette Annullierung oder Wertung des Ist-Standes am 13.03.20.

Egal wie entschieden wird, die Saison 2019 wäre oder ist die sportlich erfolgreichste in der Geschichte der Tischtennisabteilung der SG Rödental geworden. Trotz der schwierigen Zeiten, in denen vieles wichtiger ist als der Sport, möchte ich trotzdem die Gelegenheit nutzen, dies an dieser Stelle zu würdigen.

Den Löwenanteil an dem großen Erfolg tragen unsere Nachwuchsteams mit ihren Spielerinnen, Spielern, Betreuern und Fahrern.

Alle Jungenmannschaft belegen am 13.03. in ihren Ligen jeweils Platz 1, (1. JungenBezirksoberliga), 2. JungenBezirksliga Gruppe 1 und 3. JungenBezirksklasse A)

Bei den Mädchen belegte die 1. Mannschaft in der Verbandsoberliga Nord den 3. Platz) die 2. Mannschaft führte souverän die Bezirksoberliga an.

Besonders erfreulich war auch den Zusammenhalt der Teams. Immer wieder halfen Spielerinnen und Spieler auch außerhalb ihrer Mannschaften aus. Besonders hervorzuheben sind dabei Nina Steckmann und Sophie Treuter. Nina kam auf insgesamt 25 Mannschaftseinsätze, wobei sie 8 Spiele bei den Jungen absolvierte und 11 bei den Damen. Sophie spielte sechsmal in Jungenteams und neunmal bei den Damen.

Unsere neugegründete Damenmannschaft, deren Spielerinnen sich zum größten Teil aus dem Jugendbereich zusammensetzten waren in ihrem ersten Jahr ebenfalls souverän Tabellenführer in der Bezirksklasse B Gruppe 1.

Sehr erfolgreich verlief auch die Integration von Nachwuchsspielern der 1. Jungenmannschaft in den Herrenbereich. Sie sorgten dafür, dass die 5. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse C Gruppe 3 nur 2 Punkte hinter dem führenden TV Leutendorf lag. Die Jugendlichen Tim Bauer und Jonathan Klee bestritten bei den Herren jeweils 11 Partien, Paul Hartel trat dort siebenmal an.

Nach einer tollen Vorrunde und einigen unglücklichen knappen Niederlagen zu Beginn der Rückrunde fing sich die 1. Herrenmannschaft wieder und belegte in der Bezirksoberliga einen nie erwarteten vierten Rang mit positivem Punktekonto, wobei es ihr als einziges Team gelang den souveränen Tabellenführer Post SV Bamberg zweimal an den Rand einer Niederlage zu bringen.

Ebenso einen 4. Platz erreichte die 2. Mannschaft in der Bezirksliga Gruppe 1, was auch eine positive Überraschung darstellt. Mit etwas mehr Glück wäre aber sogar noch mehr drin gewesen.

Die größte Überraschung war aber die 3. Herrenmannschaft, die toll aufspielte und in der Bezirksklasse A Gruppe 2 bereits 2 Spieltage vor Schluss praktisch als Meister feststand. Für die 4. Herrenmannschaft lief es in der gleichen Liga nicht so gut. Immer wieder mussten Spieler verletzungsbedingt ersetzt werden und wichtige Spiele gingen unglücklich verloren, so dass man sich am Ende der Tabelle wiederfand, wobei durch einen Sieg gegen Mitkonkurrenten Neershof der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz möglich gewesen wäre.

Die 6. Herrenmannschaft erspielte sich einen zufriedenstellenden Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse D Gruppe 4, wobei die Jugendspieler aus der letzten Saison schmerzlich vermisst wurden, da sie jetzt in höheren Herrenmannschaften aushelfen mussten.

 

Nordbayerische Meisterin Talida Reumschüssel

Obwohl es zurzeit sicher Wichtigeres gibt als Sport, möchte ich einen tollen Einzelerfolg, den es für die Tischtennisabteilung vor der Coronakrise gab, nicht unter den Tisch fallen lassen.

Beim 1. Verbandsbereichsranglistenturnier, das am 08.03.20 in Burglengenfeld stattfand, konnte Talida Reumschüssel nach tollem Kampf den Titel gewinnen. Ihre Schwester Linnea belegte Platz 5 und Sophie Treuter wurde elfte.

2. und 3. von links: Linnea und Talida Reumschüssel

Absage Theatertage Mai 2020

Liebe Theaterfreunde,

Auch an uns geht die aktuelle Lage nicht vorbei, daher müssen wir unsere Theatertage im Mai 2020 absagen. Ob wir Ersatztermine finden, können wir derzeit noch nicht sagen. Neue Termine werden gegebenenfalls hier bekannt gegeben.

Bleibt gesund!!!

Eure Theaterabteilung 

Jahreshauptversammlung ist abgesagt

Liebe Mitglieder,

aufgrund der heutigen Ausrufung des Katastrophenfalles für die nächsten 2 Wochen kann die Jahreshauptversammlung der SG Rödental nicht wie geplant am 27.3.2020 stattfinden, sie ist hiermit abgesagt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Ich bitte um Verständnis

Mit sportlichen Grüßen

Michael Scheler

(1. Vorsitzender der SG Rödental)

Trainingsbetrieb ab sofort eingestellt

Liebe Mitglieder,

um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden, hat der Vorstand der SG Rödental beschlossen, den Trainingsbetrieb ab sofort in allen Gruppen des Vereins bis mindestens Montag, den 06.04.2020 einzustellen.

Eine Verlängerung dieses Zeitraumes behält sich der Vorstand vor.

Des Weiteren sind die Schließungszeiten der städtischen Turnhallen und anderer Einrichtungen zu beachten.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Mit sportlichen Grüßen

Michael Scheler

(1. Vorsitzender der SG Rödental)

Information zum Corona-Virus

Liebe Mitglieder,

der Ausbruch des neuartigen Corona-Virus verunsichert uns derzeit alle. Wir möchten Sie hiermit informieren, wie wir als Verein hiermit umgehen. Die Geschäftsstelle unseres Vereins bleibt zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Auch das Training/unsere regelmäßigen Treffen finden weiterhin statt. Nach den derzeitigen Informationen gibt es keinen Grund, diese ausfallen zu lassen, da wir keine Hinweise haben, dass sich eines unserer Vereinsmitglieder mit dem Corona-Virus angesteckt hat. Gleiches gilt derzeit für die geplanten Veranstaltungen unseres Vereins.
Wir weisen allerdings vorsorglich darauf hin, dass wir uns eine Absage vorbehalten, wenn uns dies vor dem Hintergrund der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus geboten scheint oder wir vonseiten der Behörden zur Absage angehalten werden.

Wir möchten Sie beim Besuch von Veranstaltungen des Vereins und des Trainings um die Einhaltung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen bitten, um einer Ausbreitung des Corona-Virus möglichst entgegenzuwirken:
1. Sollten Sie in der jüngsten Vergangenheit aus einer besonders gefährdeten Region, also aus China, Japan, Italien und Südkorea, zurückgekehrt sein, bleiben Sie bitte dem Training bzw. den Vereinsveranstaltungen für 14 Tage nach Rückkehr fern. Bei Erkältungssymptomen melden Sie sich bitte bei Ihrem Hausarzt – zunächst telefonisch – und besprechen Sie mit ihm, was zu tun ist.
2. Leiden Sie oder Ihr Kind unter Erkältungssymptomen, möchten wir Sie bitten, Veranstaltungen des Vereins und auch dem Training derzeit fernzubleiben. Denn die Symptome des neuartigen Corona-Virus ähneln denen einer ganz „normalen“ Erkältung, sodass sich ohne Test nicht unterscheiden lässt, ob Sie an Corona erkrankt sind oder nicht. Um eine Ansteckung zu vermeiden, sind unsere Übungsleiter gehalten, Teilnehmer mit Erkältungssymptomen nicht zum Training zuzulassen. Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen.
3. Wir empfehlen Ihnen außerdem beim Besuch unserer Veranstaltungen oder beim Training die folgenden Hygienemaßnahmen zu beachten. Nach Aussage der Experten kann hiermit eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus verhindert werden.
 Waschen Sie sich regelmäßig, in jedem Fall vor und nach dem Training, nach der Benutzung der Toilette, vor Kontakt mit Lebensmitteln und nach Kontakt mit Personen, die Erkältungssymptome zeigen, die Hände gründlich (min. 30 Sekunden) mit warmem Wasser und Seife. Trocknen Sie sich die Hände anschließend mit einem Einmal-Handtuch ab. Eine Handdesinfektion ist – so die Experten – nicht notwendig. Schadet aber auch nicht. Wenn Sie also Desinfektionsmittel zur Hand haben, benutzen Sie es ruhig.
 Achten Sie auf die Husten- und Niesetikette. Husten und niesen Sie bitte niemanden direkt an. Husten und niesen Sie bitte auch nicht in Ihre Hand, sondern in die Ellenbogenbeuge. Benutzte Taschentücher entsorgen Sie bitte in den Abfallbehältern oder nehmen diese mit nach Hause.
 Verzichten Sie darauf, Vereinskameraden per Handschlag oder mit einer Umarmung zu begrüßen und zu verabschieden.
Enger Körperkontakt begünstigt eine Infektion.
 Fassen Sie sich so wenig wie möglich ins Gesicht, um die Übertragung von Viren über die Mund- und Nasenschleimhaut und das Bindegewebe der Augen nach Möglichkeit zu vermeiden.
 Trinken Sie bitte nur aus Ihren eigenen Trinkflaschen, Tassen und Gläsern. Vermeiden Sie Verwechslungen und trinken Sie auch nicht mit dem Mund direkt aus dem Wasserhahn.

Bitte halten Sie auch Ihre Kinder an, diese Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Nehmen Sie an Veranstaltungen des Vereins teil, empfehlen wir Ihnen außerdem, vorher selbst eine individuelle Risikoabwägung vorzunehmen. Gehören Sie zu einer der Risikogruppen, die vom Corona-Virus besonders schwer betroffen sind, möchten wir Sie bitten, sehr sorgfältig abzuwägen, ob Sie derzeit an unseren Veranstaltungen und am Training teilnehmen.
Denn: Auch wenn wir uns viel Mühe geben, können wir nicht garantieren, dass sich unter den Teilnehmern doch jemand aufhält, der sich mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert hat.
Bei Fragen können Sie sich gerne an den Vorstand oder das örtliche Gesundheitsamt wenden. Haben Sie die Befürchtung, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, kontaktieren Sie Ihren Haus- oder Kinderarzt telefonisch oder wenden Sie sich an die bundesweite Rufnummer für den hausärztlichen Notdienst 116 117 oder die Hotline des Gesundheitsministeriums.

Mit sportlichen Grüßen

Michael Scheler
(1. Vorsitzender der SG Rödental)

neue Kurse im Babyturnen starten

Nach Ostern starten wieder alle Babykurse  babys in bewegung logo:

Montag, 20. April 8.30-9.30 Uhr 9x Folgekurs (Alter der Babys ca 8-10 Monate)

Montag, 20. April 10.30-11.30 Uhr 10x Laufen lernen

Dienstag, 21. April  9.30-10.30 Uhr 10x Folgekurs (Alter der Babys ca 10 Monate)

Dienstag, 21. April  10.30-11.30 Uhr 10x Kleine (Alter der Babys 4-6 Monate)

Informationen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Baby 10

 

 

 

wieder Mama-Kind Aerobic im Angebot

Fit mit Mama-Kind Aerobic im Frühjahr ab Dienstag, 21. April 2020 6x mit Lena Matysek

Da man als Mama doch gelegentlich etwas wenig Zeit für Sport hat, gibt es die neue Mama-Kind-Aerobic Stunde!

Es werden Übungen angeboten, bei der die Kinder mitmachen oder das Übungsgerät sind. Spielmöglichkeiten für die Kleinen sind vorhanden, je nach Alter und Aufgeschlossenheit der Kinder. Es ist auch möglich ein mitgebrachtes Tragesystem zu verwenden, damit das Kind direkt mit Mama kuscheln kann, während sie schwitzt.

Matten vorhanden! Bitte Babydecke oder Handtuch mitbringen.

Wichtige Voraussetzung: die postnatale Untersuchung beim Frauenarzt ist abgeschlossen

Der Kurs findet in der Martin-Luther-Halle in Rödental statt.

Begrenzte Anzahl, Buchung und Information unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

aerobic mit Kind

Einladung - Jahreshauptversammlung der SG

Hiermit laden wir euch recht herzlich zur

Jahreshauptversammlung der SG Rödental für das Jahr 2019

am Freitag, den 27.03.2020 in den Treffpunkt SG (im Sportheim der SG Rödental) ein.

Beginn ist um 18:30 Uhr

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Feststellen der Anwesenheits- und Stimmliste
  3. Gedenken der Verstorbenen
  4. Grußwort des Präsidenten
  5. Grußwort Ehrengäste
  6. Ehrung langjährige Mitgliedschaften
  7. Bericht des 1. Vorsitzenden
  8. Bericht der Rechnungsprüfer
  9. Entlastung der Vorstandschaft
  10. Besondere Ehrungen
  11. Wahlen Rechnungsprüfer
  12. Beschlussfassung vorliegender Anträge
  13. Verschiedenes

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Der Vorstand

Tanzmäuse beim Kult-Kinderfasching

Auch die Jüngsten unserer Tanzabteilung waren beim diesjährigen SG Kult-Kinderfasching mit dabei. Mit Ihrem Tanz "Eisprinzessinnen" verzauberten sie das Publikum und wurden mit viel Applaus belohnt.

 

500 Athleten beim Offenen Bayernpokal

Unsere Kickboxabteilung hatte zum 5. offenen Bayernpokal eingeladen und über 500 Athleten aus 90 Vereinen sind der Einladung in die HUK-Coburg Arena gefolgt. 

offenerBayernpokal 20 s

Auf sieben Kampfflächen trugen die Sportler ihre Wettkämpfe aus. Organisiert wurde die Veranstaltung von Jochen Paulfranz.  Viele Helfer aus dem Verein, die Kampfrichter und die Offiziellen des Verbandes sicherten einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Von der SG waren 16 Kämpfer/innen am Start. Zweite Plätze erkämpften sich Victora Linz und Amber Thompson, auf einen 3. Platz kamen Anna Matthaei und Jan Lackner.