Aktuelles

jetzt schon trainieren für das Sportabzeichen 2019

Auch  2019 bieten wir wieder - gemeinsam mit der Schwimmabteilung und Kampfrichtergemeinschaft - Termine für die Abnahme für das Sportabzeichen in etlichen Disziplinen an:

SCHWIMMEN

Dienstag, 2. April 2019 19-20.45 Uhr

Freitag,     5. April 2019 18-19.30 Uhr

Dienstag,  9. April 2019 ab 19 Uhr

im Rödenbad Rödental

 

TURNEN

Samstag,   11. Mai 17.00-19.00 Uhr Martin-Luther-Halle

Mittwoch, 26.Juni 17.30-18.30 Uhr Franz-Goebel-Halle

Montag,     1. Juli 17.30-18.30 Uhr Martin-Luther-Halle

 

 LEICHTATHLETIK folgt

 Ansprechpartnerin:

Carola Fricke, SG Rödental, 09563/4619, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Jochen Paulfranz - Worldcup-Sieger 2019

Irish Open 2019 - Kickboxen

Von 01.–03.03.2019 fanden in Dublin die Irish Open statt und 4 Sportler der SG Rödental nahmen Teil !

Irish Open 2019 2
3800 Nennungen, 1800 Sportler aus 49 Ländern sprechen für sich. Der WAKO-Worldcup in Dublin ist der größte seiner Art und Kämpfer aus aller Welt waren angereist um sich in zahlreich besetzten Gewichtsklassen und Kategorien zu messen.
Von der Kampfsportabteilung Kampfgeist waren Victoria Linz und Kristin Avemarg im Vollkontakt am Start, sowie Max und Jochen Paulfranz im Pointfighting.


Kristin Avemarg war bereits am Freitag mit dem 1/4 Finalkampf an der Reihe und sie musste gegen Polen in den Ring steigen. Kristin konnte den Kampf von Anfang an bestimmen und wurde im Verlauf immer stärker. Nach 3 Runden hieß die Siegerin Kristin Avemarg und somit zog sie ins Halbfinale ein. Keine geringere als die amtierende Junioren Weltmeisterin und Senioren Europameisterin Tennesee Randol aus Großbritannien wartete hier am Samstag auf sie.
Kristin musste die erste Runde klar gegen die sehr gute Kickerin aus GB abgeben und biss sich in der zweiten Runde gut durch. In der dritten Runde konnte die Rödentaler Kickboxerin aus Meiningen einige gute Treffer landen, musste sich aber nach 3 Runden geschlagen geben. 3. Platz für Avemarg.


Victoria Linz kämpfte auch am Freitag und war nicht in der besten Verfassung, hat sie doch mit der Grippe im Vorfeld schon zu kämpfen gehabt.
Sie konnte Ihren Kampf schön beginnen, musste jedoch Runde für Runde an die starke Kämpferin aus Irland abgeben und war so aus dem Rennen um die begehrte Trophäe.


Max Paulfranz kämpfte am Samstag auch das erste mal auf einem Worldcup dieser Größe. Der junge Rödentaler startete in 2 Junioren-Gewichtsklassen, die jeweils mit 28 und 36 Startern riesig besetzt waren. Max konnte in seinem ersten Kampf gegen den 3. der letzten Weltmeisterschaft, ein Grieche, einen tollen Kampf machen. Er fightete sehr clever und entschlossen, musste sich am Ende aber mit 4:5 geschlagen geben.
In der zweiten Gewichtsklasse -63 kg kämpfte er gegen einen Briten und der Kampf war immer auf Augenhöhe bei ständigem Abstand von einem oder zwei Punkten. Am Ende lag der Rödentaler einen Punkt zurück und musste es dann mit der Brechstange probieren. Das kann gutgehen oder auch nicht. In diesem Fall konterte der Gegner und Max schied somit aus dem Turnier aus. Tolle Leistung von Max Paulfranz bei diesem Kämpferfeld.

Bereits am Freitag kämpften auch die Masters, in deren Klasse der Coach Jochen Paulfranz startete. Zwei Tage schlimmste Grippe ließ den erfahrenen Rödentaler entscheiden, wenn überhaupt, nur in einer Klasse zu starten. Er startete bei den Veterans -74 kg und war nach dem Aufwärmen guter Dinge. Es war der geplant letzte Wettkampf nach dem hier errungenen 30jährigen Wettkampf-Jubiläum.
Der erste Gegner war Willie Lowry aus Nordirland und es ging gleich zur Sache. Der Kämpfer aus Nordirland konnte die erste Runde für sich entscheiden und eine andere Taktik musste her.  Paulfranz, von Kristin Avemarg und Victoria Linz gecoacht, setzte sofort seine neue Strategie um und ging nach 20 Sekunden und 2 Treffern in Führung. Am Ende siegte er mir 6:4 und konnte souverän ins Halbfinale einziehen.
Der Italiener Andrea Lerda hatte einen sehr unkonventionellen Kampfstil und nach kurzer Zeit konnte sich Paulfranz prima darauf einstellen und auch zwei Kopftreffer erzielen. Endergebnis 11:4 für den Sportler der SG Rödental.
Im Finale wartete ein schneller, starker Faustkämpfer aus Nordirland Nahem Qureshi. Der Kampf startete und es war zu keiner Zeit klar wer das Rennen für sich entscheidet da die Führung ständig wechselte. Kurz vor Schluß konnte der Häuptling der Rödentaler Kampfgeister 2 clevere Punkte machen und ging klar in Führung. Nach einem letzten Punkt des Gegners war der Kampf mit 9:8 gewonnen und Paulfranz war Irish Open Worldcup-Sieger 2019.
Das war ein krönender Abschluss einer langen und tollen Kickboxer-Karriere. Jetzt wird sich der Trainer noch stärker um seinen Nachwuchs kümmern als bisher um noch an vielen Turnieren dieser Art mit den Besten der Besten, dann nur als Coach, teilnehmen zu können.


Am 01.- und 02.06. findet die Deutsche Meisterschaft im Kickboxen in der HUK-Coburg Arena statt und für alle Interessierten ist das ein gute Möglichkeit die deutschen Spitzenstarter im Wettkampf zu erleben.

Auftritte beim Fasching der Generationen

Am Samstag, 23.02.2019 fand im Coburger Kongresshaus der Fasching der Generationen statt.
Bei diesem Event durften sowohl die Tanzgruppe der Teens als auch Modern Dance auftreten.
Die Teens zeigten ihren aktuellen Tanz "Raus aus Lazy Town" und Modern Dance reiste mit dem Publikum in die Zeit von Abba zurück.
Beide Gruppen erhielten tosenden Applaus und freuten sich, dass ihre Auftritte beim Publikum so gut ankamen.

Mäuse und Minis traten am Kinderfasching des Vereins auf

Am diesjährigen Kinderfasching der SG Rödental am 17.02.2019 traten die Tanzengruppen der Mäuse und Minis auf. Trotz etwas Lampenfieber zu Beginn animierten die Tanzmäuse mit ihrem Biene Maja Tanz viele Zuschauer zum Mitmachen und wurden am Ende mit viel Applaus belohnt. Auch die Minis begeisterten mit ihrem Tanz "black magic" die Faschingsgäste und erhielten auch für ihren Auftritt viel Applaus. Die Trainerinnen und ihre Tanzmädels waren sehr zufrieden mit den gelungenen Tänzen und freuen sich schon auf ihre weiteren Auftritte in diesem Jahr.

Fußballsenioren: Winterwanderung unter erschwerten Bedingungen

Die Winterwanderung der Fußballsenioren führte die in diesem Jahr über dem Mahnberg auf den Rabersberg und durch den Hässlichgrund zurück. An der Ortsverbindungsstraße zwischen Mönchröden und Rüttmannsdorf sorgte eine von Petra und Claudia eingerichtete Verpflegungsstation mit heißen, kalten Getränken und Knabbereien für Wohlbefinden und gute Laune.

Nach kurzem Zwischenstopp bei Ronnie kehrte die Truppe noch im Gasthof Sauerteig ein, wo die Frauen hinzustießen.

Die größtenteils vereisten Wege kosteten den sieben Teilnehmern einige Mühe, um die Stabilität zu bewahren. Das Wetter zeigte sich gnädig, denn nach den kräftigen Regenschauern am Morgen nieselte es anfangs zwar, am Nachmittag riss dann aber die Wolkendecke auf und die Sonne kam durch.

Trotz mäßiger Beteiligung sorgte die unterhaltsame Tour für einen tollen Nachmittag mit gemütlichem Abschluss am Abend.

20190209 AH Winterwanderung 0

20190209 AH Winterwanderung 1

Jahreshauptversammlung der SG Rödental

 Einladung zur Jahreshauptversammlung der SG Rödental
 am Freitag, den 29.03.2019 ab 18:30 Uhr ins Sportheim der SG in Rödental


 Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Feststellen der Anwesenheit und Stimmliste
3. Gedenken der Verstorbenen
4. Grußwort des Präsidenten
5. Grußwort Ehrengäste
6. Ehrung langjährige Mitgliedschaften
7. Bericht des 1. Vorsitzenden
8. Bericht der Rechnungsprüfer
9. Entlastung der Vorstandschaft
10. Besondere Ehrungen
11. Beschlussfassung Satzungsneufassung
12. Wahlen Rechnungsprüfer
13. Beschlussfassung vorliegender Anträge
14. Verschiedenes

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Der Vorstand

 

Schwimmen. SG Rödental erfolgreich bei der Landesliga der DMS

Rödental/Bayreuth. Die Mädchenmannschaft der SG Rödental startete am 02.02. beim Mannschaftswettbewerb der Schwimmer in der Landesliga in Bayreuth. Nach dem sie vor zwei Jahren souverän den Aufstieg in diese Klasse geschafft haben, wollten die Mädels sich dieses Jahr wieder gegen die großen Schwimmvereine aus München und Würzburg gut verkaufen. Mit viel guter Laune, Motivation und ein Geburtstagskind im Gepäck, hofften alle, dass der Klassenerhalt geschafft wird.

DMS Landesliga

Weiterlesen

TT Mädchen räumen ab

Beim 1. Bezirksranglistenturnier, das in Weidhausen und Untersiemau stattfand, spielten unsere Mädchen groß auf und belegten die Plätze 1 - 5.

Die Siegerinnen von links: Talida und Linnea Reumschüssel, Nina Steckmann und Sophie Treuter. Es fehlt Anna Merkel, die den 5. Platz erreichte.

Bei den Jungen wurden Jonathan Klee und Victor Kraus 7. und 8. In der Altersklasse Jungen A erreichte Lars Zipf einen tollen 3. Rang.

 

 

 

 

Bayern Open Kickboxen am 9.2.19

Am Samstag, den 9.2.19 startet ab 10:30 Uhr in der HUK-Arena ein ganz großes Kampfsportevent. Über 700 Teilnehmer werden sich den ganzen Tag in den verschiedensten Wettkampfklassen gegeneinander messen. Die Kampfsportabteilung der SG Rödental freut sich auf euren Besuch.

Plakat Pokal 2019 002

AH-Hallenturnier mit Happy End

Die Teilnahme der Fußballsenioren am traditionellen Hallenturnier des SV Großgarnstadt in der Frankenlandhalle Ebersdorf endete mit einem Happy End. Am Ende der, aufgrund der Tabellensituation, nicht ganz einfachen Ermittlung der Rangliste stand unsere Truppe als Turniersieger fest.

Die Mannschaft konnte in fünf von sechs Begegnungen als Sieger vom Platz gehen. Einzig gegen den Ausrichter reichte es nach einer 2:0-Führung nicht bis zum Ende. Die Gastgeber konnten nach taktisch unnötiger offensiver Ausrichtung unseres Teams quasi mit der Schlusssirene noch den Siegtreffer zum 2:3 erzielen.

Nach der kurzfristigen Absage eines Teams wurde von der Turnierleitung der Spielplan von zwei Gruppen mit je 4 Teams auf den Spielmodus "Jeder gegen jeden" umgestellt. Nach Abschluss aller Begegnungen gab es drei Teams, die punktgleich an der Spitze rangierten:
TSV Neuensorg mit dem besten Torverhältnis aus allen Spielen, die SG dahinter und dem Veranstalter auf Platz 3. Da die Turnierleitung vor Beginn verlautbarte, dass bei Punktgleichheit das Ergebnis der direkten Begegnung ausschlagend ist, wurde eine gesonderte Tabelle mit den Spielen der drei punktgleichen Teams gegeneinander gebildet. Hier war der TSV Neuensorg punkt- und torgleich mit der SG. Ausschlaggebend war damit letztlich das Ergebnis der beiden Kontrahenten gegeneinander, das unser Team mit 2:0 für sich entschieden hatte.

20190202 AH Hallenturniersieger