Aktuelles

neu: Lauftraining und Schnuppern auf der neuen Laufbahn

Endlich ist die neue Laufbahn der Schulsportanlage Rödental fertig mit ihren Anlagen für Weitsprung und Kugelstoßen.

Wir trainieren Freitags von 16-18 Uhr,

das Sportabzeichen kann auch abgelegt werden !

Mit Voranmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Babyturnen : Kurse im ersten Halbjahr erfolgreich besucht

Mit sechs Kursen seit Januar bis Juni fand an zwei Tagen wöchtenlich unser Babyturnen statt. 

Babyturnen

Die ca 40 Familien bewegten sich mit ihren Babys im Alter von 4-11 Monaten zur Musik, erlebten die erste Babygymnastik gemeinsam und hatten zusammen viel Spaß. Auch Omas und Väter kamen zu den tollen Stunden in die Martin-Luther-Halle unter Leitung von Carola Fricke.

Neue Kurse starten wieder Mitte September und werden rechtzeitig bekanntgegeben. Voranmeldungen bereits jetzt möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Babyturnen2

Barfuß turnt sich am Besten!

KUNSTTURNEN in Lichtenfels

..und unsere Turner Tobias Fricke und Patrick Brockardt-Riemann sind dabei.

Sie vertreten ihren Liga Verein TV Rehau.

Kommt am Nachmittag zu dem Wettkampf auf hohem Niveau!

 

 

Public Viewing im Treffpunkt SG

Wir freuen uns auf Euer Kommen! Während den normalen Öffnungszeiten des Treffpunktes SG (Dienstag - Freitag ab 18:00 Uhr) laufen alle weiteren Spiele.

Einzelerfolge zum Saisonende

Nachdem zum Abschluss der Saison alle Mannschaften die gesteckten Ziele erreichen konnten und mit der 2. und 4. Herrenmannschaft zwei Aufstiege gefeiert wurden, glänzte unser Nachwuchs noch einmal in Einzelturnieren.

Bei den oberfränkischen Meisterschaften in Untersiemau wurde Talida Reumschüssel bei den Mädchen 2. und Jonathan Klee erreichte bei den Schülern A einen 3. Platz. Bei den Schülerinnen A gelang Linnea Reumschüssel und Antonia Burlyaev sogar ein Doppelsieg.

Jeweils einen überraschenden Sieg bei den 2. Halbbezirksmeisterschaften in Thann und Hausen, feierten Anna Merkel und Miro Reumschüssel in ihren Altersklassen.

2.v.l.: Talida Reumschüssel
3.v.l.: Jonathan Klee
v.l.: Linnea Reumschüssel, Antonia Burlyaev
1.v.l.: Anna Merkel
1.v.r.: Miro Reumschüssel

Fußball-Senioren: Freundschaftsspiel gegen Handballer

Am Freitag, den 11. Mai fand bereits das dritte Match der Handballer gegen die Senioren-Fußballer auf den SG Sportanlagen statt. Das hartumkämpfte Spiel endete schließlich - gerecht aber letztendlich zweitrangig- mit 1:1.

Alle Beteiligten hatten dabei großen Spaß! Im Anschluss wurde noch lange gemeinsam im neuen Sportheim gesessen.

20180511 AH Handballer

jetzt mit rückengerechter Bewegung beginnen! neuer Kurs startet am Freitag, 27.4.

Noch Plätze frei im Kurs

HALTUNG UND BEWEGUNG DURCH GANZKÖRPERTRRAINING

Ab Freitag,  27.4.2018 von 18.30-19.30 Uhr 10x

im Gymnastikraum Martin-Luther-Halle in Rödental

mit unserer qualifizierten Kursleiterin Lucy Niller.


Dieser Kurs zielt darauf ab, speziell die Muskulatur zur Förderung des gesamten Haltungsapparates aufzubauen. Durch diverse Übungen werden Gelenke mobilisiert und stabilisiert und die Muskulatur gelockert und gekräftigt.

Der Kurs eignet sich für Männer und Frauen!

Näheres und Anmeldung bei  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Volleyball Damen Aufstieg geschafft

In der Relegation traf unsere Damenmannschaft auf die Mannschaft aus Hof. Konzentriert wurde der erste Satz begonnen. Durch harte Angriffe, gute Abwehrarbeit und eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten unsere Mädels klar ihren Siegewillen und gewannen ungefährdet mit 25:17. Im zweiten Satz begann Rödental nicht mehr so souverän. Einzelne ärgerliche Eigenfehler schlichen sich ein und immer wieder musste der Vorsprung der Hofer Gegenerinnen aufgeholt werden. Erst in der Satzmitte gelang es durch druckvolle Aufschläge und ein wenig Glück in Führung zu gehen und den Satz mit 25:19 für sich zu entscheiden. Leider begann die SG den dritten Satz genauso wie den zweiten mit vielen Eigenfehlern in der Annahme. Reihum war man sich seiner Sache zu sicher und Hof erarbeitete sich einen 10 Punkte Vorsprung. Zwei Auszeiten benötigten die Rödentaler Trainer, um Ihre Mannschaft wieder in die Spur zu bringen und es begann ein spannende, aber zu spät gestartete Aufholjagd. Der 3. Satz ging mit 24:26 an die Hofer Spielerinnen. Nun waren die Rödentaler hellwach und starteten mit dem nötigen Selbstbewusstsein in den 4. Satz. Die Eigenfehler waren abgestellt und mit der richtigen Einstellung, aber auch ab und zu mit einer gehörigen Portion Glück zeigten unsere Mädels, dass Sie das Spiel im 4. Satz entscheiden wollen.

Mit einem klaren 25:16 Endstand spielen die Rödentaler Damen nächste Saison wieder in der Bezirksliga.

Weitere Spielerinnen, die sich der Herausforderung Bezirksliga stellen wollen sind willkommen.

Es spielten: Tanja Forkel, Ka Skrzypczak, Heidi Kroß, Michelle Trischkanow, Marcia Weyhersmüller, Katja Dressel,  Saskia Redl, Lena Ruhnke, Kristina Müller, Anna Kühn.

Trainer: Nikolai Mikhailenkov, Matthias Hanstein

Bald Bezirksliga-Volleyball in Rödental?

Am 14. April treten unsere Damen die Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga an. Es gilt sich vor heimischen Publikum gegen Hof und Bayreuth durchzusetzen. Im ersten Spiel treten die beiden Bezirksklassenmannschaften aus Hof und Rödental an. Das zweite Spiel bestreitet Bayreuth als Bezirksligist gegen den Verlierer des ersten Spiels. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Franz-Giebel-Halle in Rödental. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Wir freuen über eure Unterstützung!!!!!

Rückblick Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017

Erste Versammlung im neuen „Treffpunkt SG “

So lautet der neue Name für das Vereinslokal am Rosenauer Weg. Der völlig neu gestaltete Raum war am 23. März Schauplatz einer denkwürdigen Jahreshauptversammlung. Mit rund 60 Mitgliedern prall gefüllt, eröffnete der 1. Vorsitzende Michael Scheler mit der Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung die Versammlung.

 JHV 3 18 012s

Ehrungen für besondere sportliche Leistungen oder besondere Leistungen im Ehrenamt

Totenehrung

Mit ehrenden Worten und einer Schweigeminute wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, darunter einer ganzen Reihe langjähriger Funktionsträger, gedacht. Für immer von uns gegangen sind die Mitglieder Wolfgang Frey, Diethard Lesch, Dominik Riedel, Maria Sauerteig, Bernd Schunk und Gerd Köhler sowie die Ehrenmitglieder Herta Söllner, Erich Tempelhagen, Gustav Fischer, Hans Queck und Herbert Scheler.

Grußworte des Präsidenten

Präsident Thomas Gehrlicher leitete den Reigen erfreulicher Nachrichten an diesem Abend mit einer Topmeldung sein Grußwort ein:“ Im Jahr 2013 habe ich das mittelfristiges Ziel von 1500 Mitgliedern bis 2017 ausgegeben. Zum Jahresende haben wir mit einem erneuten Plus von 93 Zugängen einen Mitgliederbestand von 1556 erreicht“ verkündete Gehrlicher nicht ohne Stolz.

Rechenschaftsbericht 1.Vorsitzender

In seinem Rechenschaftsbericht wartete der 1. Vorsitzende zur Mitgliederentwicklung mit weiteren positiven Zahlen auf: „Der von Thomas Gehrlicher genannte Mitgliederbestand ist gleichzeitig der höchste, den die SG seit ihrer Gründung im Jahr 1973 je hatte. Der erneute Zuwachs kommt allen Altersklassen zugute. Nach wie vor sind mit 724 Kindern und Jugendlichen knapp 50 % jünger als 18 Jahre. Insgesamt wird unseren Mitgliedern Sport in 13 Abteilungen angeboten. Die über 100 Gruppen bzw. Mannschaften werden durch 58 Übungsleiter/Innen mit Lizenz und weiteren 48 geprüften Assistent/Innen betreut.“

Umfang des Sportangebots erweitert

Was die Verteilung der Mitglieder auf die Abteilungen angehe, so Scheler weiter, seien die zahlenmäßig stärksten Turnen mit 500, Fussball mit 258, Kampfsport mit 161, Handball mit 150, Tanz mit 147 und Schwimmen mit 134 Mitgliedern. Es folge Rehasport mit 88, Gesundheitssport und Petanque mit 71, Volleyball und Tischtennis je mit 66, Badminton mit 31, Tennis mit 25; und Dartsport mit 21 Mitgliedern. Beim Baby/Mutter und Kind Turnen sei wie beim Tanzen, Kampfsport und Schwimmen nach wie vor ansteigender Zulauf zu verzeichnen. Der Einzugsbereich insbesondere im Kinder- und Jugendbereich reiche von Seßlach bis Schalkau. Nachfragen habe es für Möglichkeiten in der SG Rödental zur Ausübung des Petanque- bzw. Boulespiels und des Dartwerfens gegeben. Hierfür seien an der Alm und im umgebauten Vereinsheim die nötigen Übungs- und Wettkampfstätten geschaffen und Abteilungen gegründet worden. Aktuell würden ein halbes Dutzend Kurse für Mitglieder und Nichtmitglieder Kurse angeboten. Das Angebot im Rehasport werde teilweise durch die Krankenkassen gefördert. Für ihr Komplettangebot in den Kategorien Fitness & Gesundheit, Natursport, Gymnastik, sowie Tanz und Vorführung wurde die SG Rödental 2017 als erster und einziger Verein mit dem Gütesiegel „Gymwelt“ des Deutschen Turnerbundes zertifiziert. Dennoch wird mit Blick auf eine steigende Zahl älterer Menschen auf eine Erweiterung der Angebote für Erwachsene hingearbeitet.

Vereinsfinanzen durch notwendige Investitionen belastet

Wie Scheler weiter berichtete, umfasst der SG Haushalt Einnahmen von rund 350.000,- € und Ausgaben von rund 406.000,- €. Das Defizit von rd. 56.000,-€ ist der Aufwendung für umfangreiche Erneuerungsarbeiten im Vereinsheim, dem Olympiazelt, an der Tennis- und Beachanlage geschuldet. Schwerpunkt war die Modernisierung des Vereinsheims nach 40-jähriger Nutzung einschließlich Heizung, Warmwasseraufbereitung, Kühlräume sowie der Toilettenanlage, die mit einer Behindertentoilette ausgestattet wurde. Dazu war die Aufnahme eines Bank- und eines Privatkredits erforderlich. Die Tilgung erfolgt in einer verkraftbaren monatliche Rate von 780,- €. An der Realisierung des Konzepts für die Eigenbewirtschaftung werde derzeit letzte Hand angelegt. Die nachhaltige Bereitstellung von Servicepersonal durch die Abteilungen sei für die reguläre Aufnahme des Gaststtättenbetriebs von ausschlaggebender Bedeutung betonte der 1. Vorsitzende. Schließlich begründete Scheler noch die Anpassung der Vereinsbeiträge zum 01.01.2018 nach einer mehrjährigen Pause mit den gestiegenen Kosten für den Sportbetrieb und den getätigten Investitionen. Die für das Jahr 2017 festgelegten Ziele größenteils erreicht worden. Wichtige Ziele für das Jahr 2018 seien die Festigung der Stabilität des Haushalts, sowie Durchführung noch offener Arbeiten am O-Zelt, dem Vereinsheim und an der Alm. Zudem müssten noch vakante Ämter besetzt und die betroffenen Abteilungen bei der Realisierung der eingegangenen Spielgemeinschaften unterstützt werden.

Kassenprüfung und Entlastung der Vorstandschaft

Die Kasse wurde durch Volkmar Schulz und Peter Schulz geprüft. Letzterer bescheinigte dem geschäftsführenden Vorsitzenden Michael Scheler, der Leiterin der SG Geschäftsststelle, Regina Sölch-Reißenweber und ihrer Mitarbeiterin Sibylle Reiche eine einwandfreie Kassenführung, den lückenlosen Nachweis der Einnahmen und Ausgaben sowie eine vollständige, gut geordnete Ablage aller Belege. Dem Antrag auf Entlastung des gesamten Präsidiums stimmte die Versammlung ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung zu.

Patenschaften – Kern der ehrenamtlichen Arbeit für die SG Immobilien

Anhand einer Reihe von Bildern, die beispielhaft den Einsatz zahlreicher Helferinnen und Helfer aufzeigten, verdeutlichte Scheler die eigenverantwortlich durchgeführten Arbeiten durch die für Erhalt und die Pflege der Vereinsimmobilien jeweils zuständigen Abteilungen. Für die selbstlos erbrachten Einsätze sprach er im Namen der Vereinsführung seinen herzlichen Dank aus.

Markenzeichen der SG - vielseitiges, sportlich erfolgreiches Leben

Der 1. Vorsitzende zeichnete sodann in einer knapp einstündigen ppt. Präsentation die Vielfalt der sportlichen und den Geist der Gemeinschaft stärkenden Aktivitäten der Abteilungen im Vereinsjahr 2017 nach. Der Jahresbericht ist hier zu finden: https://www.sgroedental.de/der-verein/chronik-jahresberichte und als pdf-Datei herunterladbar. Erfreulich spürbar waren der Respekt und die Anerkennung vor den Leistungen aller Abteilungen, der sich in häufiger Unterbrechung des Vortrags durch Beifallsbekundungen aller Anwesenden bemerkbar machte.

Neuwahlen des Präsidiums

Der Vorschlag des 1. Vorsitzenden, Dietrich Schulz die Aufgabe des Wahlleiters zu übertragen, wurde durch die Versammlung bestätigt. Auf seine Frage an die Versammlung, ob jemand sich für drei Jahre im Präsidium zur Verfügung stellen möchte, erhielt er keine Rückmeldung. Durch den geschäftsführenden 1. Vorsitzenden wurde der Versammlung sodann ein Wahlvorschlag vorgelegt, der mit Präsident Thomas Gehrlicher, 1. Vorsitzenden Michael Scheler, 2. Vorsitzende Isolde Bähr und 2. Vorsitzenden Jochen Paulfranz die bisherigen Amtsinhaber umfasste. Dem Vorschlag des Wahlleiters, die Wahl im Block und offen per Handzeichen durchzuführen, stimmte die Versammlung zu. Die genannten Personen wurden ohne Gegenstimme für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Einzeln befragt, erklärten die Gewählten ihr Einverständnis zur Übernahme ihres Amtes und bedankten sich für das erwiesene Vertrauen.

Verabschiedung einer Neufassung der Vereinssatzung

Kurios: Bereits im Vorjahr unter dem Begriff Satzungs“änderung“ beim Amtsgericht eingereicht, wurde es von dort als solche nicht anerkannt. Sie war daher unter ordnungsgemäßer Ankündigung in der Einladung zur Versammlung als „Neufassung“ erneut zu verabschieden. Das geschah einstimmig nach nochmaliger Erläuterung der Inhalte durch den 1. Vorsitzenden.

JHV 3 18 007s

Ehrungen langjähriger Mitgliedschaften

Besondere Ehrungen

Die Vorstandschaft zeichnete die Mitglieder mit langjährigen Mitgliedschaften aus. Zum Leidwesen des Präsidenten überstieg die Zahl der größtenteils unentschuldigten Abwesenden wieder einmal deutlich die Zahl der zur Ehrung persönlich erschienenen Mitglieder. Besondere Ehrungen erfuhren: Für langjährigen Einsatz der als Trainer in der Volleyballabteilung und stets als Helfer zur Verfügung stehende Norbert Nageisky zum Ehrenmitglied ernannt. Geehrt wurden ferner der langjährig in der Handballabteilung als Abteilungs- bzw. Übungsleiter fungierende Robert Göpfert, die langjährig als Übungsleiterin der Turnabteilung tätigen Doris-Brockardt Riemann, sowie die als Assistentinnen in der Nachwuchsleistungsriege eingesetzten Luisa Henning und Isaebell Schirner für ihren besonderen Einsatz. Für ihre außergewöhnlichen sportlichen Leistungen wurden ausgezeichnet: die Leistungsturner Patrick Brockardt – Riemann und Tobias Fricke als Angehörige der Landesligamannschaft des TV Rehau und den Aufstieg in die Regionalliga, die Kickboxerin Victoria Linz für die Erringung des Titels einer Europameisterin bei den Junioren weiblich sowie die Mannschaft der Nachwuchsleistungsriege der Turnerinnen mit Emma Angermüller, Mia Bauer, Paula Hennig, Vanessa Hinzer und Alysa Nickel für ihre Vizemeisterschaft im Gauentscheid Bayernpokal und die Vizemeisterschaft im Bezirksfinale.

JHV 3 18 015s

Norbert Nageisky (Mitte) wurde als Ehrenmitglied ernannt.

Aufmunternde Schlussworte des Präsidenten

Thomas Gehrlicher fand am Ende dieser, von einer bewundernswerten Disziplin und einer wohltuenden Atmosphäre des Gemeinschaftsgeistes getragenen Versammlung nochmals Worte des Dankes für die im Jahr 2017 geleistete Arbeit seines dem Breitensport verpflichteten Vereins. Sein Dank galt auch den Unterstützern aus der Geschäftswelt und den Ämtern der Stadt Rödental für ihre Zusammenarbeit. „Die Modernisierungsmaßnahmen, für die wir viel Geld in die Hand genommen haben, waren dringend erforderlich und wir sind noch nicht ganz fertig. Die Mitglieder finden in der SG einen angemessenen Rahmen für ihren Sport und für die kulturellen und geselligen Vorhaben. Die Belastungen müssen nun auch auf viele Schultern verteilt werden. Mit diesem Appell zur aktiven Mitwirkung am Vereinsgeschehen entließ der Präsident die Mitglieder in das weitere Sportjahr. Dietrich Schulz